Werder-Coach Thomas Schaaf kann dem Duell mit Rekordmeister Bayern München ohne personelle Sorgen entgegensehen.

Das wurde auf der abschließenden Pressekonferenz vor dem Bayern-Spiel deutlich. Auch Angreifer Claudio Pizarro steht den Grün-Weißen wieder zu Verfügung.

"Keine Schweirigkeiten bei Claudio"

"Claudio hat die ganze Woche über trainiert", so Schaaf, "bei ihm gibt es keinerlei Schwierigkeiten mehr. Er freut sich auf die Partie." Voller Vorfreude wird auch Linksverteidiger Aymen Abdennour sein. Cheftrainer Thomas Schaaf stellte dem Tunesier, bei seinem ersten Auftritt im heimischen Weser-Stadion, einen Einsatz von Beginn an in Aussicht:

"Für Aymen ist es eine herrliche Situation sich hier beweisen zu können", so Schaaf, der vom Jungnationalspieler überzeugt ist: "Jedes Spiel wird ihm weiterhelfen. Je stärker der Gegner, desto einfacher ist es für ihn auch. Er ist sehr eifrig, sehr positiv, immer interessiert und versucht sich schnellstmöglich einzubringen. Wir trauen ihm das zu und ich hoffe, dass ihm das auch am Samstag gelingt, seine Qualitäten aufzuzeigen."