Dortmund - Der polnische Nationalspieler Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund hat im WM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark (3:2) am Samstag eine leichte Knieverletzung erlitten.

Der 31 Jahre alte Rechtsverteidiger kehrte deshalb vorzeitig nach Dortmund zurück. "Lukas wäre für das Spiel gegen Armenien am Dienstag nicht rechtzeitig fit", gab ein Sprecher des polnischen Teams am Montag via Twitter bekannt.

Die Verletzung sei aber nicht ernst. Piszczek kehre zurück, um eine nähere Diagnose und weitere Behandlung beim Verein zu ermöglichen. Ob er am Freitagabend (20.30 Uhr) gegen Hertha BSC auflaufen kann, ist noch offen.

Gute Nachrichten von Subotic

Mehr als sieben Monate nach seinem letzten Auftritt in der Bundesliga hat derweil Verteidiger Neven Subotic das Lauftraining aufgenommen. Der 27 Jahre alte serbische Nationalspieler postete am Montag bei Facebook ein Video, in dem er auf dem Vereinsgelände in Brackel seine Runden drehte.

"Heute habe ich den nächsten Schritt gemacht und erstmals wieder auf dem Platz trainiert! Das Gefühl war schon sehr gut, bald kommt dann noch der Ball dazu. Ich kann es kaum erwarten wieder mit der Mannschaft zu trainieren", schrieb Subotic, der wegen einer langwierigen Rippenverletzung lange außer Gefecht war.

SID

Video: Dortmunder Rasselbande