Hamburg - Es war eine sehr abgespeckte Truppe, die sich am Montagvormittag auf den Trainingsplatz an der Imtech Arena begab. Trainer Armin Veh, der selber auf der DFB-Trainertagung in Frankfurt weilte, hatte den Spielern, die am Samstagabend gegen Schalke 04 zum Einsatz kamen, frei gegeben.

So schnürten zur Einheit von Co-Trainer Reiner Geyer lediglich zehn Profis die Fußballschuhe. Zur Freude standen neben Robert Tesche, Piotr Trochowski, Tunay Torun, Maxim Choupo-Moting, Tomas Rincon, Muhamed Besic, Miroslav Stepanek und Torhüter Tom Mickel auch Mladen Petric und Collin Benjamin auf dem Rasen.

Erste Einheit mit dem Team

Für das Duo war es in diesem Jahr die erste Einheit im Mannschaftsverbund. Petric und Benjamin hatten aufgrund von Muskelfaserissen noch auf das Trainingslager in Dubai verzichten müssen und stattdessen in Hamburg mit Athletiktrainer Markus Günther geschuftet.

Nach der Steigerung der Belastung in der vergangenen Woche folgte nun der nächste Schritt. Am Dienstag sollen die beiden dann auch mit dem kompletten Team trainieren. Ein Platz im Kader für das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt liegt damit zumindest im Bereich des Möglichen. Ob es reichen wird hängt, von den Eindrücken der nächsten Tage ab.