München - 20 Spiele, neun Tore. Dies ist der Leistungsnachweis von Nils Petersen. Der Bremer schnürte beim 2:0-Heimsieg gegen Hannover einen Doppelpack - seinen ersten im Werder-Trikot. Mit seinem siebten Torschuss markierte die Bayern-Leihgabe den zweiten Treffer des Abends.

Die Direktabnahme aus zehn Metern wurde von den Usern bei bundesliga.de mit 30,3 Prozent der Stimmen zum "Tor des 20. Spieltags" gewählt. Damit erzielte schon zum vierten Mal in der laufenden Spielzeit ein Bremer das "Tor des Spieltags" (zwei Mal Marko Arnautovic und ein Mal Aaron Hunt).

Die Kronprinzen Bastos und Herrmann folgen



Hinter dem Bremer landete Schalkes Neuerwerbung Michel Bastos auf dem zweiten Rang. Der Brasilianer erzielte mit einem strammen Linksschuss das 1:0 gegen Fürth. Am Ende aber gab es nichts zu feiern für die "Königsblauen" - die Gäste drehten die Begegnung noch. Bastos erhielt 29,2 Prozent der Userstimmen.

Mit Instinkt sprintete Gladbachs Patrick Herrmann in Nürnberg im Strafraum in den freien Raum und antizipierte die Kopfballverlängerung von Kollege Luuk de Jong richtig. Der Borussen-Turbo zündete und versenkte das Leder links oben im FCN-Kasten. Das fünfte Saisontor des 21 Jahre alten Offensivspielers war eines seiner schönsten - das sahen auch die User auf bundesliga.de so und wählten den Treffer mit 27,3 Prozent auf Rang drei beim Voting zum "Tor des 20. Spieltags".

Reus und Gentner dahinter



Den vierten Rang bei der Wahl belegte Dortmunds Marco Reus. Der Ex-Gladbacher erzielte bei Bayer Leverkusen das 1:0 für den Meister - mit einem gelungene Lupfer über Bayer-Keeper Bernd Leno hinweg. 11,4 Prozent der User wählten sein Tor.

Christian Gentners 1:2 brachte den VfB Stuttgart in Düsseldorf noch mal zurück ins Spiel. Am Ende aber gewann der Aufsteiger mit 3:1 gegen den Europa-League-Teilnehmer aus Schwaben. Die Direktabnahme von Gentner landete beim Voting auf Rang 5. 1,8 Prozent der User wählten dieses Tor.