Köln - Slawomir Peszko vom 1. FC Köln hat sich beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart, am 16. April 2011, einen Innenbandanriss im Knie zugezogen. Zusammen mit Dieter Trzolek, Leiter der FC-Physiotherapie, arbeitet der Mittelfeldspieler, der bereits fünf FC-Treffer direkt vorbereitete, mehrfach täglich an seinem Comeback.

Mit Laser- und Eisbehandlungen, sowie mit Kräftübungen wird alles unternommen, damit Slawomir Peszko so schnell wie möglich wieder für den FC auflaufen kann. "Mir geht es von Tag zu Tag besser", berichtet Peszko. Und auch "Tscholli" zeigt sich optimistisch: "Ich gehe davon aus, dass Slawo noch in dieser Saison wieder für den 1. FC Köln auflaufen wird!"