Berlin - Gute Nachrichten für die Hertha BSC: Die Verletztenliste, die beim Pokalspiel gegen Meuselwitz ziemlich lang war, ist seit Mittwochvormittag um einiges kürzer geworden.

Verteidiger Maik Franz und auch Mittelfeldakteur Nikita Rukavytsya konnten bei allen Einheiten voll mittrainieren, Torhüter Maikel Aerts absolvierte das komplette Torwarttraining. Nur Thomas Kraft und Roman Hubnik fehlten noch auf dem Platz, beide versuchen zum Bundesliga-Start gegen den 1. FC Nürnberg fit zu werden.

Nach verschiedenen Läufen ließ Trainer Markus Babbel noch schnelles Passspiel und Angriffszüge inklusive Torabschluss trainieren. Bei allen Übungen gaben die Genesenen 100 Prozent und waren frei von Schmerz. Auch Maikel Aerts flog beim Torwarttraining in alter Manier. "Alles ist wieder gut. Endlich!", freute sich der Niederländer nach dem Training.