In der Partie gegen den 1. FC Nürnberg gewann Borussia Dortmund 3:2 - alle drei Tore kamen dabei vom argentinischen Torjäger Lucas Barrios. Im Alleingang sorgte er nicht nur für den Sieg, sondern auch dafür, dass der BVB weiter von der Champions League träumen kann. Die User von bundesliga.de honorierten sein Engagement mit der Wahl zum Spieler des 32. Spieltages.

Für Lucas Barrios war es der erste "Dreierpack" seiner Bundesliga-Karriere. So erhöhte er sein Torjägerkonto auf 18 Treffer und steht nun gemeinsam mit Kevin Kuranyi vom Erzrivalen Schalke 04 auf Rang 3 der Torschützenliste.

Bei der Wahl zum Spieler des Spieltages auf bundesliga.de erhielt Lucas Barrios 59 Prozent der Stimmen und steht somit klar auf dem 1. Platz.

Knappe Verteilung der Stimmen

Ihm folgt auf Rang 2 Vedad Ibisevic (zwölf Prozent) von 1899 Hoffenheim. Beim 5:1-Sieg gegen den Hamburger SV war er an drei Toren direkt beteiligt: Er schoss zwei Tore selbst und bereitete eins vor. Der Bosnier traf bereits zwölf Mal in der laufenden Bundesliga-Saison.

Auf den weiteren Rängen ging es sehr eng zu: Dante von Borussia Mönchengladbach erzielte 9,5 Prozent der Stimmen und erreichte Rang 3. Der Innenverteidiger gewann gegen den FC Bayern (1:1) 83 Prozent der Zweikämpfe und blieb dabei ohne Foulspiel.

Dicht dahinter auf Platz 4 landete Cacau. Der deutsche Nationalspieler schoss vier der letzten fünf Tore des VfB Stuttgart. Im Spiel beim VfL Bochum sorgte er in der 14. Minute die 1:0-Führung der Schwaben. Cacau bekam 8,5 Prozent aller Stimmen.

Bance lässt Mainz jubeln

Burak Kaplan von Bayer Leverkusen (sechs Prozent) und Aristide Bance (fünf Prozent) mit den Plätzen 5 und 6 komplettieren die Runde. Kaplan traf gegen Hannover 96 in seinem zweiten Bundesliga-Spiel bereits zum zweiten Mal und bereitete ein Tor vor.

Bance traf im Derby gegen Eintracht Frankfurt zwei Mal. Er schaffte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den Anschlusstreffer zum 1:2 und in der 86 Minute erzielte er den 3:3-Ausgleich für die Mainzer. Für Bance war es der erste "Doppelpack" der Bundesliga.