Berlin - Der Schreck saß tief bei der Mannschaft von Hertha BSC am Mittwochvormittag. Beim Abblocken eines Schussversuches von Ronny verdrehte sich Abwehrspieler Roman Hubnik unglücklich das Knie. Der Tscheche blieb daraufhin mit Schmerzen auf dem Rasen des Schenckendorffplatzes liegen und musste das Training abbrechen.

Eine Untersuchung brachte nun gewissermaßen "Entwarnung": Hubnik zog sich keine schwere Verletzung im rechten Knie zu. Das Innenband ist lediglich gedehnt, sodass der Verteidiger sieben bis zehn Tage pausieren muss.