Belek - VfB Stuttgarts Mittelfeldspieler Christian Gentner hat in den letzten Tagen auf die Zähne gebissen und trotz Schmerzen in der Hüfte trainiert. Da sich keine Besserung einstellen wollte, wurde er am heutigen Sonntagmittag mittels Kernspintomographie untersucht. Die Diagnose lautet: Zerrung eines Hüftmuskels und eine leichte Schambeinentzündung.

"Zum Glück ist es nicht besonders schlimm, sodass ich hoffentlich bald wieder am Mannschaftstraining teilnehmen kann", sagte der gebürtige Nürtinger im Anschluss an den 2:0-Testspielsiegs seiner Mannschaft gegen Beerschot AC, das er sich aufgrund der Verletzung nur von außen anschauen konnte.

Schonung für Gentner

VfB-Coach Bruno Labbadia sagte: "Christian hat die Probleme an der Hüfte noch aus dem Pokalspiel gegen den Hamburger SV. Die Verletzung ist nicht besonders schlimm, aber wir werden ihn trotzdem in den nächsten Tagen nur geradlinige Sachen im Training machen lassen."

Winterfahrplan der Bundesliga

Transferbörse der Bundesliga

Testspiele aller Clubs im Überblick

Aktuelle Transferliste