Mönchengladbach - Das war Pech. Trotz einer couragierten Leistung und guten Möglichkeiten verlor Borussia Mönchengladbach das zweite Gruppenspiel in der Champions League. Gegen Manchester City mussten sich die Fohlen dem englischen Vizemeister durch einen Elfmeter in letzter Minute mit 1:2 geschlagen geben. Im Interview spricht Gladbachs Außenstürmer Patrick Herrmann über den Auftritt und den Formanstieg der letzten Wochen.

Frage: Patrick Herrmann, die Borussia war gegen Manchester City über weite Strecken des Spiels mindestens ein gleichwertiger Gegner, am Ende aber steht eine Niederlage. Wie bitter ist das?

Patrick Herrmann: Es ist kaum in Worte zu fassen und extrem bitter. Wir hatten eine überragende Stimmung im Stadion. Auch für uns war es ein super Spiel. Wir haben alles gegeben und gut mitgehalten, uns aber nicht belohnt. Wir hatten besonders in der ersten Halbzeit einige Chancen gegen Manchester City, das ja nicht irgendeine Truppe ist, sondern eine der besten in Europa. Mit ein bisschen mehr Glück und Cleverness holen wir mindestens einen Punkt.

Frage: Die Borussia ist die Aufgabe gegen Manchester City wie schon in den letzten Bundesliga-Spielen sehr mutig angegangen. Die Mannschaft ist früh drauf gegangen, hat gut gepresst und gestanden. Wie haben Sie es gesehen und was nimmt man aus so einem Spiel mit?

Herrmann: Wir haben im Moment ein gutes Maß zwischen Pressing und etwas defensiverem Agieren gefunden. Wir sind gut in den Zweikämpfen und erobern die Bälle hoch. Für mich war es das erste Spiel in der Champions League. Es war unbeschreiblich mit der tollen Choreographie vor dem Anpfiff. Es war etwas Besonders. Wir haben eine sehr junge Truppe und können aus dem Spiel die Erfahrung mitnehmen, man lernt daraus. .

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

"Unsere Formkurve geht nach oben"

Frage: Nach zwei Spielen steht Gladbach nun mit null Punkten da. Wie stehen die Chancen, wenigstens noch Platz 3 zu erreichen?

Herrmann: Durch die Niederlage ist es nicht einfacher geworden. Ich denke aber, dass wir mit den besten Teams mithalten können. Wir haben ein super Spiel hingelegt. Das werden wir so weiter machen und dann schauen, was am Ende dabei herausspringt.

Frage: Sehen Sie die Borussia trotz der Niederlage auf dem aufsteigenden Ast? Ist die Tendenz positiv?

Herrmann: Auf jeden Fall. Die letzten beiden Bundesliga-Spiele haben wir enorm gut bestritten. Vorher war es weniger gut, wir hatten kaum Torchancen. Jetzt haben wir gegen Man City drei, vier hochkarätige Chancen. Die Formkurve geht nach oben.

Frage: Am Samstag wartet in der Bundesliga mit dem VfL Wolfsburg wieder ein Gegner aus der oberen Tabellenhälfte auf die Borussia. Was rechnet sich die Mannschaft in dem Spiel aus?

Herrmann: Das wird auch ein schwieriges Spiel. Wolfsburg hat enorme Qualität. Die Aufgabe wird nicht einfacher als gegen Man City. Aber wir haben gegen die Engländer gut mitgehalten und wie gesagt die letzten beiden Bundesliga-Spiele gewonnen. Wir können die Aufgabe mit einem guten Gefühl angehen.

 

Aufgezeichnet von Tobias Gonscherowski