Gelsenkirchen - Schlechte Nachrichten für Kyriakos Papadopoulos. Die Verletzung, die sich der Grieche beim letzten Training in Gelsenkirchen vor der Abreise des FC Schalke 04 nach Valencia zugezogen hat, ist schwerer als zunächst angenommen. Der Youngster erlitt einen zweifachen Bänderriss.

Zunächst bestand noch Hoffnung, dass der 18-Jährige lediglich eine Bänderdehnung davon getragen hatte. "Ich gehe davon aus, dass Kyriakos uns mindestens zwei Wochen fehlen wird", sagt Chef-Trainer Felix Magath. "Vielleicht sogar länger."

Besser sieht es hingegen bei Christian Pander aus. Magath ist optimistisch, dass der Linksfuß, der zuletzt wegen einer Zehgelenkentzündung passen musste, am Donnerstag wieder ins Training einsteigen kann. Christoph Moritz (Probleme mit der Patellasehne) wird indes weiterhin fehlen.