Als Marko Pantelic beim Torschusstraining am Mittwochvormittag das erste Mal einnetzte, erschallte lauter Applaus von den Zuschauern.

Die Fans von Hertha BSC sind froh, den Serben nach seinen Adduktorenproblemen wieder am Ball zu sehen. Vor allem, da Sturmkollege Andrey Voronin für die nächsten drei Spiele und so auch am Sonntag gegen Werder Bremen (19.04.09) gesperrt ist.

"Jeder weiß, was Pantelic kann"

Auf Patrick Ebert (fünfte Gelbe Karte) und den verletzten Arne Friedrich wird Lucien Favre gegen Werder ebenfalls verzichten müssen. Die Hoffnungen der Fans ruhen jetzt auf Marko Pantelic. Auch seine Mannschaftskameraden sind froh, dass der Stürmer zurück ist.

"Jeder weiß, was er kann. Wer das nicht tut, der hat keine Ahnung vom Fußball. Er war immer wichtig für uns, auch während seiner Verletzung. Wir brauchen ihn unbedingt. Ich hoffe, dass er am Sonntag zwei bis drei Tore macht", lobt Josip Simunic den Stürmer.