Rheda-Wiedenbrück - Einen ungefährdeten Sieg landete der SC Paderborn im ersten Testspiel des Jahres 2015. Beim Regionalligisten SC Wiedenbrück überzeugten die Paderborner in der Tönnies-Arena mit einem 5:0 (2:0)-Erfolg. Das erste Tor erzielte Marvin Bakalorz, in der Folgezeit trafen Idir Ouali, Mahir Saglik (2) und Patrick Ziegler.

Am dritten Tag der Vorbereitung auf die Rückrunde der Bundesliga-Saison 2014/2015 zeigten sich die SCP-Kicker von Beginn an spielfreudig und kombinationssicher. Nach einer knappen Viertelstunde legte Marvin Ducksch auf für Bakalorz, der zunächst mit einem Heber den Pfosten traf und dann im Nachsetzen einnetzte. Nach Foul an Ducksch zeigte Schiedsrichter Florian Exner in der 29. Minute auf den Punkt, Stefan Kutschke scheiterte jedoch beim Elfmeter am gut aufgelegten Wiedenbrücker Torwart Marcel Hölscher. Kurz darauf erhöhte der SCP: Ouali traf nach Zuspiel von Ducksch ebenfalls zunächst den Pfosten, brachte den Ball dann auch im zweiten Versuch über die Linie.

Einen Blitzstart legten die Paderborner in den zweiten Durchgang hin. Saglik erzielte mit einem Weitschuss in der 46. Minute das 3:0. Auch mit Standards waren die SCP-Kicker gefährlich: Einen Freistoß von Moritz Stoppelkamp köpfte Ziegler kurz darauf zum vierten Tor ein. Den Schlusspunkt setzte wiederum Saglik, der aus kurzer Distanz artistisch zum 5:0-Endstand traf. Chef-Trainer André Breitenreiter war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Das war ein engagierter Auftritt trotz der intensiven Trainingseinheiten. Meine Spieler haben viel Spielfreude gezeigt und schöne Tore erzielt".

SC Paderborn 07: Kruse, Wemmer (46. Heinloth), Strohdiek (46. Welker), Rafa (46. Hünemeier), Hartherz (46. Bertels), Bakalorz (46. Rupp), Ziegler, Koc (46. Stoppelkamp), Ouali (46. Pepic), Ducksch (46. Saglik), Kutschke (46. Kachunga).

Tore:
0:1 (14.) Bakalorz
0:2 (35.) Ouali
0:3 (46.) Saglik
0:4 (50.) Ziegler
0:5 (73.) Saglik.