Florian Hartherz (r.) und der SC Paderborn schlagen den englischen Erstligisten FC Everton mit 3:1. Die Neuzugänge Marvin Ducksch und Moritz Stoppelkamp treffen
Florian Hartherz (r.) und der SC Paderborn schlagen den englischen Erstligisten FC Everton mit 3:1. Die Neuzugänge Marvin Ducksch und Moritz Stoppelkamp treffen
Bundesliga

Paderborn feiert 3:1-Erfolg gegen Everton

Paderborn - Dem SC Paderborn ist zum Abschluss der Vorbereitung ein Überraschungserfolg gelungen. Gegen den FC Everton, letztjähriger Tabellen-5. der Premier League, fuhr der Aufsteiger einen 3:1 (1:1)-Testspielsieg ein.

Neuzugänge Ducksch und Stoppelkamp treffen

Das Spiel fand im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung in der Paderborner Benteler Arena statt. Gleichzeitig war es die Generalprobe für das anstehende DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig.

Zunächst mussten die SCP-Profis einen Gegentreffer hinnehmen. In der 12. Minute brachte Chris Long den FC Everton mit 1:0 in Führung. Nur drei Minuten später gelang den Hausherren schon der Ausgleich. Neuzugang Moritz Stoppelkamp verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 1:1. Die Paderborner bestimmten in der Folge das Spiel und kamen zu einigen guten Chancen. Mit dem 1:1-Zwischenstand ging es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff machten die Gastgeber weiter Druck. Leihspieler Marvin Ducksch erhöhte dann in der 68. Minute per Kopf auf 2:1. Den Schlusspunkt setzte Daniel Brückner per Abstauber zum 3:1-Endstand.

Chef-Trainer André Breitenreiter zog ein positives Fazit der Partie: "Wir haben einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das Ergebnis werde ich nicht überbewerten, auch wenn es gut für das Selbstvertrauen ist. Jetzt haben wir noch eine Woche Zeit, um die letzten Prozente herauszuholen". Mittelfeldspieler Lukas Rupp blickte ebenfalls auf das Pokalspiel am kommenden Sonntag: "Wir waren heute viel frischer als zuletzt, weil wir dosiert trainiert haben. Das war ein ordentlicher Test, aber Leipzig wird ein ganz anderer Gegner sein".