Am vergangenen Wochenende hatte er nach überstandenen Achillessehnen-Beschwerden beim Turnier in Rotterdam ein gelungenes, wenn auch verspätetes Debüt im BVB-Trikot feiern können.

Am Dienstag sprach er davon, "nun hoffentlich von Verletzungen verschont zu bleiben". Doch am Mittwoch schlug das Verletzungspech bei Patrick Owomoyela erneut zu.

Der Abwehrspieler zog sich im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und muss mindestens zehn Tage pausieren. Somit fehlt Owomoyela sowohl beim Pokalauftakt am Samstag in Essen als auch zum Ligastart eine Woche später in Leverkusen.