Vom letzten Länderspieltrip mit der mexikanischen Nationalmannschaft kehrte Ricardo Osorio nicht gerade in optimaler Verfassung zurück. Denn dem Rechtsverteidiger machten nach der zweiwöchigen Reise in seine Heimat und nach Honduras Gallensteine zu schaffen.

Eigentlich wollte der 29-Jährige in der Sommerpause deshalb einer Operation unterziehen, da er aber in der vergangenen Nacht erneut unter Beschwerden litt, erfolgt der Eingriff nach Absprache mit VfB-Teamchef Markus Babbel und Mannschaftsarzt Dr. Heiko Striegel nun schon am Donnerstag (23. April) im Städtischen Klinikum in Bad Cannstatt. Dabei wird Ricardo Osorio die Gallenblase entfernt.

Voraussichtlich muss der Mexikaner anschließend drei Wochen pausieren. Markus Babbel sagte: "Das ist für Oso und uns natürlich sehr schade, denn er ist mit seiner Erfahrung ein wichtiger Spieler. Aber die Gesundheit geht natürlich vor."