Willi Orban schätzt die Tabellenführung der Leipziger realistisch ein - © gettyimages / Boris Streubel
Willi Orban schätzt die Tabellenführung der Leipziger realistisch ein - © gettyimages / Boris Streubel
Bundesliga

Orban freut sich über wahnsinnige Punkteausbeute

Leipzig – Weiter Tabellenführer, achter Sieg in Folge, zum fünften Mal ausverkauftes Stadion: Die Stimmung bei Aufsteiger RB Leipzig könnte nicht besser sein.

>>> Hier geht es zur Analyse des Spiels Leipzig gegen Schalke

"Spitzenreiter, Spitzenreiter", skandierten die Fans in der zum fünften Mal in dieser Saison ausverkauften Leipziger Arena nach Abpfiff und feierten ihre Mannschaft. Wer vermutet hatte, dass der sich in Topform befindliche FC Schalke 04 den Höhenflug von RB Leipzig stoppen würde, sah sich getäuscht.  Obwohl Trainer Ralph Hasenhüttl vor der Partie gewarnt hatte, dass mit Schalke der "kompletteste Gegner" zu bewältigen sei, meisterte sein Team auch diese Aufgabe.

Auch wenn beide Leipziger Tore glücklich zustande gekommen waren, mussten auch die Gäste nach dem Spiel einräumen: Die Hausherren haben "nicht unverdient gewonnen", so S04-Kapitän Benedikt Höwedes. Für Sportdirektor Christian Heidel war Leipzig "eine sehr, sehr gute Mannschaft", gegen die man "am Ende vielleicht auch verdient verloren" habe.