Kopenhagen - Fünf Opernsänger haben der dänischen Nationalmannschaft am Montag eine theatralische Abreise zur Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) beschert.

Als die 23 Spieler am Flughafen von Kopenhagen auf dem Weg zum Schalter waren, stimmte das Quintett plötzlich lautstark die Nationalhymne "Der er et yndigt land" (Es gibt ein liebliches Land) an. Dabei wurden die Sänger von einem Posaunisten begleitet.

"Wir dachten einfach, die Nationalmannschaft habe einen würdigen Abschied verdient. Deshalb diese Aktion", sagte einer der Opernsänger der Boulevardzeitung "Ekstrabladet". Dennoch: Die Unterstützung der bekanntermaßen reise- und sangesfreudigen dänischen Fans für ihre Nationalmannschaft wird sich bei der EM in Grenzen halten. Weniger als 9000 Anhänger ("Ekstrabladet") hätten Eintrittskarten für die Gruppenspiele von "Danish Dynamite" gegen die Niederlande (9. Juni), Portugal (13.) und Deutschland (17.) bestellt.

"Dänen feiern immer"



1761 Dänen werden beim Duell mit den Niederländern im ukrainischen Charkow vor Ort sein, immerhin 3361 beim Spiel gegen Portugal in Lwiw. Die deutsche Nationalmannschaft hat für die Fans noch die größte Anziehungskraft: 3456 Karten wurden für die Begegnung in Charkow abgesetzt, 8578 insgesamt.

Stürmerstar Nicklas Bendtner vom FC Arsenal hofft dennoch auf lautstarke Unterstützung. "Erstens weiß ich von einigen meiner Freunde, dass es ziemlich teuer ist, zur EM zu reisen und die Nationalmannschaft zu sehen. Und wenn sie Familien haben, muss auch einiges organisiert werden. Wir freuen uns über die Fans, die kommen - Dänen feiern immer und singen wie wild."