Nach seinem Syndesmosebandriss, den er sich im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart zugezogen hat, ist Adil Chihi am Montag von FC-Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff operiert worden.

Der Eingriff ist gut verlaufen. Bei der OP wurde das Syndesmoseband mit einer Schraube fixiert, die in sechs Wochen wieder entfernt wird. "Wir haben uns zu einem operativen Eingriff entschieden, damit wir auf der sicheren Seite sind, was den Heilungsverlauf betrifft", erklärt Dr. Peter Schäferhoff.

Die FC-Profis haben währenddessen am späten Nachmittag am Geißbockheim trainiert und damit die Vorbereitung auf das Derby gegen Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 18:30 Uhr) begonnen.