Köln - Omar Mascarell ist Antreiber und Abräumer bei Eintracht Frankfurt. "Ich bin so etwas wie die Wirbelsäule der Mannschaft", sagt der Spanier über sich selbst. Der Transfer des Sechsers hat sich voll ausgezahlt.

Der 23-Jährige wurde in der Jugend von Real Madrid ausgebildet und von Zinedine Zidane gefördert, im Sommer kam er zur Eintracht. In der Hinrunde war er der Frankfurter Spieler mit den meisten Ballkontakten, spielte die meisten Pässe und war am meisten unterwegs. Mascarell wurde in Frankfurt gut aufgenommen und will daher "mit Leistung zurückzahlen", wie er im Video oben verrät. Bisher ist ihm das eindrucksvoll gelungen.