Zum Auftakt in die neue Trainingswoche musste VfL Bochums Cheftrainer Marcel Koller neben den Langzeitverletzten auf drei weitere Spieler verzichten.

Der wieder genesene Matias Concha hingegen stieg am Dienstag wieder voll ins Training ein. Mimoun Azaouagh hat sich einen Infekt eingefangen und klagte über starke Halsschmerzen, die am heutigen Dienstag, 24. Februar 2009, keinen Trainingsbetrieb zuließen.

Wie lange er ausfällt, bleibt abzuwarten. Unterdessen leidet Christian Fuchs seit Wochen unter eine Druckstelle an der Ferse, die auch ihn zu einer Pause zwang.

Concha wieder dabei

Neben den beiden fehlte auch Christoph Dabrowski, der sich einer Wurzelbehandlung beim Zahnarzt unterziehen musste. Der Mittelfeldmann soll am Mittwoch wohl wieder mit seinen Mannschaftskollegen auf dem Platz stehen.

Doch es gab auch gute Nachrichten für den VfL-Coach, der sich über die Rückkehr von Matias Concha freuen durfte. Der Schwede, der bereits letzte Woche wieder leichte Einheiten absolvierte, hat seine Rippenprellung auskuriert und ist wieder voll dabei.