Bremen - Werder Bremen hat das Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Mainz erwartungsgemäß ohne Claudio Pizarro, Per Mertesacker und Naldo absolviert. Darüber hinaus fehlte beim Werder-Training am Freitagnachmittag auch Sebastian Boenisch aufgrund von Knieproblemen und wird bei der Partie am Samstag gegen die Rheinhessen ebenfalls nicht im Werder-Kader stehen.

"Er hatte zwischendurch schon mal Knieprobleme, aber damals gingen sie wieder weg. Das hatten wir auch diese mal gehofft, leider ist es aber nicht so gekommen. Sein Knie hat sich nicht beruhigt und ihn behindert, jetzt wird er am Montag noch einmal untersucht", klärte Cheftrainer Thomas Schaaf nach dem Training über den Gesundheitszustand seines Abwehrspielers auf.

Naldo will bald wieder ins Mannschaftstraining

Erfreuliches gibt es dagegen von Naldo zu berichten. Der Brasilianer erzählte, dass "er nächste Woche wieder mit Fitnesstrainer Yann-Benjamin Kugel trainieren möchte. Dann will ich auch wieder mit der Mannschaft trainieren, ich freue mich schon darauf, wieder auf dem Platz zu stehen. Ich hoffe, dass es vielleicht schon gegen Inter Mailand mit meiner Rückkehr klappt."

Ein Leidensgenosse Naldos hat am Freitag bereits wieder eine erste Laufeinheit absolviert. Per Mertesacker machte nach dem Bruch des Orbitabodens und der Kieferhöhle einen weiteren Schritt in Richtung Genesung. "Der Weg zeigt ganz steil nach oben. Es geht auf jeden Fall dahin, bald wieder auf dem Platz zu sein", so Werders Nationalspieler.

Ob es bei "Merte" schon für das Auswärtsspiel bei Hannover 96 am Dienstagabend reicht, steht indes noch nicht fest. "Das wird eng, aber wer weiß, ob er nicht vielleicht aus dem Jungbrunnen springt", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf mit einem Lächeln.