Pretoria - Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball und der Vorstandsvorsitzende der adidas Gruppe Herbert Hainer haben im Quartier der deutschen Nationalmannschaft in Pretoria den ersten offiziellen Spielball der Bundesliga-Geschichte vorgestellt.

Das Design ist an die weiß-rote Farbgebung der Bundesliga angelehnt und beinhaltet das offizielle Wettbewerbslogo. Der Ball, der erstmals beim Supercup am 7. August beim Duell zwischen FC Bayern München und FC Schalke 04 zum Einsatz kommt, trägt den Namen "Torfabrik" und ist ab 1. Juli im Handel erhältlich.

"Ein großer Schritt für die Bundesliga"

"Die Einführung eines offiziellen Spielballs ist ein großer Schritt für die Bundesliga. Wir schaffen einheitliche Wettbewerbsbedingungen und machen die Marke Bundesliga anfassbarer. Jetzt hat jeder Fan die Möglichkeit, sich ein Stück Bundesliga nach Hause zu holen", sagt Dr. Reinhard Rauball.

"Mit dem neuen Ball unterstreicht adidas seine Position als weltweite Fußballmarke Nummer Eins. ,Torfabrik  bietet der Marke adidas eine hervorragende Möglichkeit, die Präsenz im wichtigen Heimatmarkt Deutschland und darüber hinaus weiter zu steigern", sagt Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe. Adidas hatte die Lizenzrechte im Rahmen einer offenen, transparenten und diskriminierungsfreien Ausschreibung erworben.