Einen Tag nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Achtelfinale gab es eine weitere gute Nachricht für Cheftrainer Thomas Schaaf. Sein Mittelfeldspieler Mesut Özil konnte erstmals seit neun Tagen wieder am Mannschaftstraining teilnehmen

"Er hat sich ein paar Tage behandeln lassen, jetzt sieht es gut aus. Ich hoffe, dass das auch morgen so bleibt, damit er am Samstag zur Verfügung steht. Die Verletzung ist abhängig von der Belastung, weswegen wir Geduld haben müssen", sagte Schaaf auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05.

"Heute tut es nicht mehr weh. Was das Mainz-Spiel angeht, sieht es ganz gut aus" eklärte der 20-Jährige, der mit wiederholt auftretenden Knie-Problemen zu kämpfen hatte.