Mit einer etwas überraschenden Aufstellung besiegte Deutschland den WM-Gastgeber Südafrika trotz einiger Probleme in der Abwehr klar und verdient mit 2:0 (1:0). Vor allem Startelf-Debütant Mesut Özil sorgte mit seiner Leistung für Aufsehen. bundesliga.de präsentiert die Einschätzungen der Beteiligten.

Trainer Joachim Löw (Deutschland): "Wir hatten viele gute Ansätze und einen viel besseren Spielfluss als zuletzt. Wir hatten einige junge Spieler dabei, insbesondere Mesut hat viel Kreativität ins Spiel gebracht. Er hat das Auge für den besser postierten Mitspieler und großes Potenzial."

Trainer Joel Santana (Südafrika): "Es war ein sehr gutes Spiel. Die südafrikanische Mannschaft gegen eine Mannschaft, die zu den vier stärksten der Welt zu zählen ist. Die Begegnung hat uns das gebracht, was wir wollten: internationale Erfahrung. Wir haben uns weitestgehend auf Augenhöhe präsentiert."

Michael Ballack: "Der Trainer wollte etwas verändern. Wir haben ein bisschen Abwechslung gebraucht, das hat ganz gut funktioniert. Mesut Özil hat hervorragend gespielt. Aber wir haben auch hinten gut gestanden, die Ordnung hat gestimmt, wir haben ruhiger gespielt und teilweise sehr gute Angriffszüge gezeigt."

Mario Gomez: "Wir haben ein gutes Fußballspiel gesehen. Das war viel besserer Fußball als zuletzt, wir hatten mehr Chancen und haben zwei schöne Tore gemacht. Mesut Özil ist ein Spielertyp, den Deutschland lange nicht hatte."

Mesut Özil: "Ich wollte Gas geben, heute ist mir alles gelungen, ich bin zufrieden mit meiner Leistung. Aber wir haben als Mannschaft sehr gut gespielt und verdient gewonnen."