München - 88 Minuten ist Gladbach beim Spiel in Bremen eigentlich überlegen und vergibt bei einer 1:0-Führung Chance um Chance. Und so kommt es, wie es kommen muss. Werder bekommt einen Freistoß und der Rest ist Freistoß-Kunst pur von Neuzugang Ludovic Obraniak.

Der polnische Neuzugang der Norddeutschen schlenzt die Kugel von halbrechts über die Mauer. Der Ball senkt sich in die Maschen. "Ich hatte das Gefühl, das ganze Stadion trägt den Ball ins Tor", beschrieb Werder-Coach Robin Dutt sein Gefühl nach dem Ausgleichtreffer.

"Wir wussten vorher, was 'Ludo' kann. Er bringt die gewisse Genialität mit ins Spiel. Wir dachten auf der Bank schon bei dem Freistoß-Pfiff, dass es eine gute Position für 'Ludo' ist. Schön, dass der Ball dann reingegangen ist", schwärmte Geschäftsführer Thomas Eichin.

Mit diesem Zaubertor gewinnt Obraniak die Wahl zum "Tor des 21. Spieltags" mit 77,65 Prozent der User-Stimmen auf bundesliga.de.

Goretzka und Schipplock folgen

Leon Goretzka chippt Schalke in Leverkusen in Führung. Mit seinem zweiten Saisontor schafft es der Teenager beim Voting zum "Tor des 21. Spieltags" auch gleich weit nach vorne. Mit 16,89 Prozent der Stimmen steht Goretzka am Ende auf Rang 2. 

Wie man gegen den Ex-Club trifft, zeigte Hoffenheims Sven Schipplock gegen Stuttgart gleich zwei Mal. Besonders sehenswert ist das 3:0 des Angreifers, bei dem er gefühlvoll aus 20 Metern zum Lupfer ansetzt und den Ball gekonnt über VfB-Keeper Sven Ulreich hinweg ins Tor manövriert. Bei der Wahl zum "Tor des 21. Spieltags" schafft es Schipplock damit auf Rang 3 mit 3,20 Prozent der Stimmen.

Caligiuris Knaller lässt Wolfsburg feiern

Für einen Knalleffekt sorgt am 21. Spieltag auch Daniel Caligiuri vom VfL Wolfsburg. Der Neuzugang sticht als Joker - und wie. Mit einem fulminanten Rechtsschuss vom linken Strafraumeck aus erzielt der Ex-Freiburger nicht nur sein erstes Saisontor für die Wölfe, sondern besorgt auch gleichzeitig den Sieg im Spiel gegen Hertha BSC.

Dieser Knaller bringt Caligiuri 2,26 Prozent der User-Stimmen bei der Wahl zum "Tor des 21. Spieltags" und damit Platz 4.