Dortmund - Das Lazarett bei Borussia Dortmund scheint sich weiter zu lichten. Mittelfeldspieler Nuri Sahin bestritt bei einem Testspiel gegen die eigene U23 erstmals nach monatelange Verletzungspause wieder eine Partie.

Dem 25-Jährigen war Anfang September entzündetes Gewebe aus dem linkem Kniegelenk entfernt worden, sein letztes Spiel für den BVB hatte er im Pokalfinale im Mai gegen Doublesieger Bayern München (0:2 n.V.) absolviert.