Nürnberg - Zum Abschluss des ersten Trainingslagers gewann der 1. FC Nürnberg sein Testspiel gegen den SSV Ulm mit 3:2. "In der zweiten Halbzeit haben es die Spieler gut gemacht, Druck aufgebaut. Mit diesen Jungs bin absolut zufrieden", lobte Trainer Dieter Hecking seine Mannschaft.

Einen Auftakt nach Maß legten die motivierten Gastgeber hin. In der vierten Spielminute konnte der Ulmer David Braig einen Abpraller zur 1:0 Führung verwandeln. Völlig unbeirrt von dem frühen Gegentreffer, spielte der "Club" weiter und kam zu guten Möglichkeiten durch Julian Wießmeier (7.) und Sebastian Polter (14.). Umso überraschender kam der zweite Treffer der Hausherren.

Nach einem Foulspiel im "Club"-Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, den Florian Treske in der 26. Spielminute verwandelte. "Wir waren in der ersten Halbzeit sehr unkonzentriert", erkannte auch Trainer Dieter Hecking an und fügte hinzu: "Beide Treffer waren vermeidbar." Den Anschluss vor der Halbzeit besorgte Javier Pinola mit einem satten Schuss in der 33. Minute. Mit einem knappen Rückstand ging es die Halbzeitpause. Das Geduldspiel machte sich in der 90. Minute bezahlt. Robert Mak markierte den Siegtreffer.

FCN (1. Halbzeit): Schäfer - Feulner, Kamavuaka, M. Antonio, Pinola - Simons, Balitsch - Klement, Mendler, Wießmeier - Polter

FCN (1. Halbzeit): Stephan - Chandler, Korczowski, Klose, Plattenhardt - Cohen, Frantz - Esswein, Gebhart, Mak - Ngankam/

Tore: 1:0 Braig (4.), 2:0 Treske, 2:1 Pinola (33.) 2:2 Gebhart (60.), 2:3 Mak (90.)