Stürmer Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln hat am trainingsfreien Dienstag gemeinsam mit Konditions-Trainer Cem Bagci eine Laufeinheit am Geißbockheim absolviert.

Der FC-Angreifer hat seine Grippe überstanden und hatte bereits am Montag das Lauftraining wieder aufgenommen.

Freude über Sieg der Mannschaftskameraden

"Es war keine schöne Zeit, eine Woche zu Hause zu liegen. Aber Gott sei Dank, haben wir das Spiel ja gewonnen", freute sich der Slowene über den FC-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg.

"Ich fühle mich schon deutlich besser, aber noch bin ich nicht bei 100 Prozent", erklärte "Nova" nach der Laufeinheit. Die Entwicklung der Mannschaft in den letzten beiden Spielen stimmt ihn jedoch positiv: "Wir haben uns als Mannschaft gefunden und das sieht man jetzt auch auf dem Platz."

Fokus auf Frankfurt-Vorbereitung

Auf den Platz will der Slowene auch bald wieder, um sich gemeinsam mit seinen Teamkollegen auf das Spiel gegen Eintracht Frankfurt vorzubereiten. "Wir sind stabiler geworden und deshalb denke ich, dass wir auch in Frankfurt für eine positive Überraschung sorgen können", blickt er der Begegnung in der Commerzbank-Arena entgegen.