Köln - Während der FC Bayern München an der Tabellenspitze relativ einsam seine Kreise zieht, ist im Tabellenkeller Spannung bis zum Schluss geboten. Hamburger SV, VfL Wolfsburg, 1. FSV Mainz 05, FC Augsburg, FC Ingolstadt - gleich fünf Mannschaften dürften bis zuletzt um den Klassenerhalt kämpfen, während Darmstadt 98 nur noch Außenseiterchancen haben dürfte. Doch wer macht am Ende das Rennen? bundesliga.de hat Form, Restprogramm und Trümpfe der derzeitigen Kellerkinder gecheckt.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Hamburger SV (33 Punkte)

Die wohl besten Karten im Rennen um den Klassenerhalt besitzt momentan der Hamburger SV. Die Rothosen stehen mit 33 Punkten derzeit auf dem 13. Platz in der Tabelle - das bedeutet drei Punkte Vorsprung auf die direkten Vorfolger aus Wolfsburg und vier auf den 16. Platz, der die Relegation bedeuten würde.

Form: Ganze zehn Punkte (3 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage) aus den letzten fünf Spielen bedeuten für die Norddeutschen den 6. Platz in der Formtabelle nach dem 28. Spieltag. Im Tabellenkeller kann da nur der FC Ingolstadt mithalten, der bei gleicher Bilanz noch mehr Tore als der HSV erzielen konnte.

Restprogramm: SVW (A), D98 (H), FCA (A), M05 (H), S04 (A), WOB (H)

Gleich in vier der restlichen sechs Spiele muss der HSV gegen direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt ran - für die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol heißt das vor allem, dass man es selbst in der Hand hat, für die nötigen Punkte zu sorgen.

Trumpf im Abstiegskampf: Nur Bayern (26) und Mönchengladbach (22) holten in der Rückrunde mehr Punkte als der HSV (20). Zu Hause holte der HSV sogar die meisten Punkte aller Teams in der Rückrunde (16).

>>> Alles zu #HSVSVW im Matchcenter

VfL Wolfsburg (30 Punkte)

Video: Top-Tore von Mario Gomez

Ebenfalls eine ordentliche Ausgangsposition hat der VfL Wolfsburg. Sechs Spieltage vor Schluss stehen die Niedersachsen mit 30 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz - allerdings trennt die Wölfe lediglich ein Punkt vom Relegationsrang, den derzeit der FC Augsburg belegt.

Form: Die letzten fünf Partien zeichnen ein durchwachsenes Bild - zwei Niederlagen, ein Remis und zwei Siege ergeben sieben Punkte und den 12. Rang in der Formtabelle. Zuletzt setzte es für die Mannschaft von Andries Jonkers eine empfindliche 4:1-Pleite gegen Schalke 04.

Restprogramm: FCI (H), BSC (A), FCB (H), SGE (A), BMG (H), HSV (A)

Nur zwei Duelle mit direkten Konkurrenten warten noch im Spielplan auf die Wolfsburger, ansonsten stehen die Niedersachsen einem durchaus harten Restprogramm gegenüber.

Trumpf im Abstiegskampf: Der VfL Wolfsburg hat mit Mario Gomez einen der Top-Torjäger der Bundesliga in seinen Reihen: Alle sieben VfL-Tore unter Andries Jonker schoss Gomez. Zusammen mit der Zeit bei Bayern München traf Gomez in zehn der elf Bundesliga-Spiele unter Jonker insgesamt 16 Mal.

>>> Alle Infos zu #WOBFCI im Matchcenter

1. FSV Mainz 05 (29 Punkte)

Derzeit trennt den 1. FSV Mainz 05 lediglich das bessere Torverhältnis im Vergleich zum FC Augsburg vom Relegationsplatz - mit 29 Punkten liegen die Mainzer momentan auf dem 15. Platz in der Bundesliga-Tabelle.

Form: Die Mainzer gehen mit der schwächsten Form aller Konkurrenten in die Saison-Schlussphase. Aus den letzten fünf Spielen holte der FSV keinen einzigen Punkt und kassierte neun Tore.

Restprogramm: BSC (H), FCB (A), BMG (H), HSV (A), SGE (H), KOE (A)

Bis auf die Partie gegen den Hamburger SV warten auf den FSV nur noch Gegner aus der oberen Tabellenhälfte - inklusive einem Auswärtsspiel bei Rekordmeister Bayern München. Spätestens beim Duell der Karnevalsvereine mit dem 1. FC Köln am letzten Spieltag wird die Entscheidung über die Mainzer Zukunft dann fallen.

Trumpf im Abstiegskampf: Mainz hat ein brutales Restprogramm, tritt an den letzten sechs Spieltagen noch gegen fünf Vereine aus den Top 8 an, aber: letzte Saison in Berlin gab es ein 0:0, bei den Bayern ein 2:1, zu Hause gegen Mönchengladbach ein 1:0, in Hamburg ein 3:1, daheim gegen die Eintracht ein 2:1 und in Köln ein 0:0 – also vier Siege und zwei Remis.

>>> Alles zu #M05BSC im Matchcenter

FC Augsburg (29 Punkte)

Video: FCI gewinnt packendes Duell beim FCA

Ähnlich wie die Konkurrenten aus Mainz stehen die Augsburger derzeit mit 29 Punkten da. Wegen des schlechteren Torverhältnisses bedeutet das für den FCA momentan Platz 16 - daran konnte die Mannschaft von Trainer Manuel Baum auch am 28. Spieltag nichts ändern, in Berlin unterlagen die Augsburger verdient mit 0:2.

Form: Neben Mainz ist Augsburg die einzige Mannschaft in der Bundesliga, die in den letzten fünf Spielen keinen Sieg einfahren konnte. Immerhin einen Punkt sammelten die Augsburger in dieser Phase, kassierten dabei aber so viele Gegentreffer wie kein anderes Team in der Liga (15).

Restprogramm: KOE (H), SGE (A), HSV (H), BMG (A), BVB (H), TSG (A)

Nur im Duell mit dem HSV bietet sich den Augsburgern noch die Gelegenheit, einem direkten Konkurrenten Punkte zu klauen. Ansonsten stehen für die Fuggerstädter durchaus anspruchsvolle Aufgaben gegen Clubs, die sich im Kampf um die internationalen Ränge befinden, auf dem Programm.

Trumpf im Abstiegskampf: Augsburg stand letzte Saison nach 28 Spieltagen auch auf Rang 16 (mit nur 27 Punkten). An den letzten sechs Spieltagen gab es nur noch eine Niederlage am 34. Spieltag, als der Klassenerhalt bereits gesichert war. Davor zunächst drei Siege in Serie (29. bis 31. Spieltag) und zwei Remis. Alfred Finnbogason traf an den letzten sechs Spieltagen vier Mal. Nach langer Verletzungspause stand der Stürmer zuletzt zwei Mal in der Startelf. Bald dürfte er wieder richtig in Form sein.

>>> Alle Infos zu #FCAKOE im Matchcenter

FC Ingolstadt (28 Punkte)

Drei Siege standen nach der Englischen Woche für die Schanzer zu Buche. Wichtige Punkte im Abstiegskampf! Denn trotz der jüngeren Erfolgsserie steht der FCI mit 28 Punkten derzeit auf Rang 17 - der direkte Abstieg droht.

Form: Zehn Punkte holte die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis in den letzten fünf Spielen (3 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage) - von den sechs bedrohten Teams ist der FCI neben dem HSV also die Mannschaft mit der derzeit besten Formkurve.

Restprogramm: WOB (A), SVW (H), RBL (A), B04 (H), SCF (A), S04 (H)

Schon am nächsten Spieltag könnte der FCI einen großen Schritt nach vorne machen und mit einem Sieg die direkte Konkurrenz aus Wolfsburg in der Tabelle überholen. Ein sehr wichtiges Spiel für die Schanzer - danach wartet ein hartes Restprogramm.

Trumpf im Abstiegskampf: Der FC Ingolstadt ist die Mannschaft der Stunde, nur der FCI und RB Leipzig gewannen in der englischen Woche alle drei Spiele. Für die Schanzer bedeutet das die längste Siegesserie in der Bundesliga überhaupt, nie zuvor waren drei Siege in Folge gelungen. Innerhalb von einer Woche verkürzte die Walpurgis-Elf den Rückstand auf Platz 15 von zehn Punkten auf einen Zähler.

>>> Alle Infos zu #WOBFCI im Matchcenter

Darmstadt 98 (15 Punkte)

Mit nur 15 Punkten geht Darmstadt 98 nahezu aussichtslos als Tabellenletzter in die letzten sechs Spiele der Saison. Mitverantwortlich für die Lilien-Misere ist die schwache Offensivleistung: Während man in Sachen Gegentore nicht viel schlechter da steht als z.B. der HSV, reichen 19 eigene Tore schlichtweg nicht aus, um in der Bundesliga zu bestehen.

Form: Ein Sieg aus den letzten fünf Spielen steht für Darmstadt zu Buche - damit stehen die Lilien zuletzt immerhin besser da als die Konkurrenten aus Augsburg und Mainz. Am Wochenende musste die Mannschaft von Torsten Frings jedoch eine bittere 2:3-Niederlage nach zwischenzeitlicher Führung in Ingolstadt hinnehmen.

Restprogramm: S04 (H), HSV (A), SCF (H), FCB (A), BSC (H), BMG (A)

Schon am kommenden Wochenende könnte der Abstieg der Lilien mathematisch besiegelt werden. Unabhängig vom Gegner gilt für die Darmstädter jetzt also in jedem Spiel alles reinzuwerfen, denn nur bei eigenen Siegen lebt die minimale Chance auf den Klassenerhalt weiter.

Trumpf im Abstiegskampf: Wenn es für die Darmstädter überhaupt einen Trumpf gibt, dann dass die Konkurrenz sie bereits abgeschrieben haben dürfte - die Lilien können also nur noch für eine positive Überraschung sorgen und unter diesen Vorzeichen mit vollem Risiko in die letzten Saisonspiele gehen.

>>> Alle Infos zu #D98S04 im Matchcenter