Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg baut an seiner Mannschaft für die kommende Zweitliga-Saison. Offensivspieler Danny Blum wechselt ablösefrei vom SV Sandhausen zum FCN, Verteidiger Per Nilsson geht zum FC Kopenhagen.

Blum ist nach Willi Evseev und Mike Ott der dritte Neuzugang für die neue Saison. "Danny ist ein Spieler, der mehrere Angebote aus der Bundesliga und 2. Liga vorliegen hatte", erklärte Martin Bader, Vorstand für Sport und Öffentlichkeitsarbeit bei Nürnberg. Der Club hatte Blum seit längerem verfolgt, "deshalb freuen wir uns, dass er sich der Aufgabe in Nürnberg verschrieben hat, um Teil der Mannschaft zu sein, die die Mission Wiederaufstieg angehen soll."

Blum: Vier Tore in 19 Spielen

"Der Club ist für mich die allerbeste Wahl", freute sich Danny Blum über den Wechsel in die Noris. "Ich habe die Ambition, mit dem 1. FC Nürnberg aufzusteigen. Zum Errreichen dieses Ziels, möchte ich meinen Beitrag leisten." Blum, der von der U16 bis U20 für alle Jugend-Nationalmannschaften Deutschlands auflief, "musste nicht lange überlegen“. Für ihn sei "der Club genau der richtige Schritt, bei dem ich die sportlichen Möglichkeiten für mich sehe", sagte Blum.

Blum hat in der abgelaufenen Saison für den SV Sandhausen 19 Zweitliga-Spiele bestritten und dabei vier Tore erzielt. In der Saison 2012/2013 schaffte er mit dem Karlsruher SC den Aufstieg in die 2. Liga.