Nürnberg - Der erste Saisonsieg des 1. FC Nürnberg forderte bei den Franken ein Opfer: Innenverteidiger Per Nilsson, der beim 4:0-Erfolg gegen 1899 Hoffenheim in der 55. Minute ausgewechselt wurde, wird dem "Club" mehrere Wochen fehlen.

Wie der Verein auf seiner Homepage mitteilte, hat sich Nilsson das vordere Kreuzband gezerrt. Das ergab die Untersuchung durch Team-Arzt PD Dr. Matthias Brem am Sonntagvormittag (26. Januar). Der Schwede muss somit drei bis vier Wochen aussetzen.