Bundesliga

Süle: "Wir haben für jeden Gegner den passenden Plan"

bundesliga.de: Niklas Süle, die TSG Hoffenheim hat bei der etwas unglücklichen 1:2-Pokalniederlage nach 120 packenden Minuten die erste Pflichtspielniederlage der Saison kassiert. Warum ging das Spiel letztlich verloren?

Niklas Süle: Bis zum 1:1 haben wir die Partie dominiert und Köln fast keine Chance gelassen, überhaupt ins Spiel zu kommen. Wir haben es sehr gut gemacht, dann kam der Sonntagsschuss von Marcel Risse zum Ausgleich. Wir hatten auch nach dem 1:2-Rückstand in der Verlängerung noch unsere Torchancen. Leider haben wir die nicht gemacht. Es ist sehr ärgerlich, dass wir so aus dem Pokal ausgeschieden sind.

bundesliga.de: Die schöne Serie ist damit gerissen. Befürchten Sie jetzt Auswirkungen auf die Bundesliga?

Süle: Nein, unsere Serie ist ja in der regulären Spielzeit noch nicht gerissen. (lacht) Wir sind immer noch ungeschlagen. Im Pokal kann viel passieren. Wir haben ein richtig gutes Auswärtsspiel gemacht. Leider hat es nicht gereicht, obwohl wir, wenn ich mir so die Statistik anschaue, in allen Bereichen überlegen waren: mehr Torschüsse, mehr Ballbesitz, mehr gewonnene Zweikämpfe. Solche Werte bei einem Auswärtsspiel vor so einer Kulisse zu erreichen und so aufzutreten, war schon richtig gut. Aber wir haben die Tore nicht gemacht und sind deshalb ausgeschieden.