Verband: Koninklijke Nederlandse Voetbalbond

Gegründet: 1889

FIFA-Mitglied seit: 1904

Bisherige WM-Teilnahmen: 9

WM-Erfolge: 3x WM-Zweiter (1974, 1978, 2010)

Geschichte des Fußballs in den Niederlanden:

Im Jahr 1879 gründete der Niederländer Pim Mulier den Haarlemsche Football Club im Alter von nur 14 Jahren. Dies gilt allgemeinhin als die Geburtsstunde des Fußballs in den Niederlanden. Bereits zehn Jahre später wurde der nationale Fußballverband gegründet. Die ersten großen Vereine wie Ajax Amsterdam (1900) oder Feyenoord Rotterdam (1908) folgten. Auch wenn die Niederlande kein großes Land ist, gehört "Oranje" zu den besten Teams Europas. 1988 gewann man die Europameisterschaft und drei Mal war man WM-Zweiter. Ihr erstes Länderspiel trug die Nationalmannschaft 1905 gegen Belgien aus (1:5). Die Eredivisie ist die höchste Spielklasse in den Niederlanden. Seit 1956 existiert die Liga, in der 18 Mannschaften um den Titel kämpfen. Mit 24 Meistertiteln ist Ajax Amsterdam das Maß aller Dinge. 18 Mal holte der PSV Eindhoven den Titel.

WM-Geschichte:

2010 verliert "Oranje" im Finale gegen Spanien

In Brasilien sind die Niederlande bereits zum zehnten Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei. Es dauerte aber einige Zeit, bis sich "Oranje" international etablieren konnte. Nach zwei erfolglosen Teilnahmen 1934 und 1938 qualifizierte sich die "Elftal" erst 1974 wieder für eine WM. Dort wurde man Zweiter. Vier Jahre später erreichte das Team erneut das Endspiel. Es folgte eine erneute Durststrecke mit zwei verpassten Teilnahmen und weniger erfolgreichen Endrunden, ehe die Niederlande 1998 wieder ins Halbfinale vorstoßen konnte. Zuletzt spielte sich "Oranje" bei der WM 2010 in einen Rausch und kam bis ins Finale, verlor aber gegen Spanien.

Star und Trainer:

Die Niederlande waren schon immer für ihre individuellen Klassespieler bekannt. Die Frage war immer, ob diese als Einheit funktionieren würden. Die Antwort sollen diesmal Spieler wie Robin van Persie (Manchester United), Arjen Robben (Bayern), Klaas-Jan Huntelaar (Schalke) oder Nigel de Jong (AC Mailand) geben. Gecoacht wird "Oranje" bei der WM von Louis van Gaal. Er ist zum zweiten Mal Bondscoach und wird definitiv nach der WM abtreten und das Traineramt von Manchester United übernehmen. Seine erste Station als Nationaltrainer war wenig erfolgreich: Das Team verpasste die Qualifikation zur WM 2002. Nun soll er eine Mannschaft, die nur zwei Jahre nach einer starken WM bei der EURO 2012 versagte, wieder ins Rampenlicht führen. 

Die Niederlande und die Bundesliga:

Van Gaal holt 2010 das Double mit Bayern

Als eines von wenigen Ländern ist die Niederlande in der Bundesliga nicht nur aufgrund ihrer Spieler bekannt und beliebt. Auch viele Trainer versuchten ihr Glück in Deutschland. Allen voran Louis van Gaal, der 2009/10 das Double mit dem FC Bayern gewann. Aber auch Bert van Marwijk, Huub Stevens oder Dick Advocaat sind bekannte Namen. Bei den Spielern schnalzen Fußballkenner die Zunge, wenn sie an Robben, Martin Jol, Roy Makaay, Mark van Bommel, Jan Wouters (alle Bayern), Ruud van Nistelrooy, Nigel de Jong, Rafael van der Vaart (alle HSV), Khalid Boulahrouz (HSV, Stuttgart), Frank Verlaat (Stuttgart, Bremen) Youri Mulder oder Huntelaar (beide Schalke) denken. Die Vorreiter dieser aktuellen und ehemaligen Stars waren Spieler wie Ente Lippens (Essen, Dortmund, Oberhausen) und Heinz van Haaren (Schalke), die schon in den 1960er Jahren "Oranje" modern machte in der Bundesliga.