Als die Spieler des Hamburger SV am Montagmorgen zum Training an der HSH Nordbank Arena erschienen, konnte man bei dem einen oder anderen noch die Spuren der 0:3-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim erkennen.

Nur wenige Stunden später sahen die Gesichter bereits ganz anders aus. Nach der Einheit auf dem Platz und einer Analyse der Partie war der Spieltag und damit auch das Ergebnis abgehakt.

Fraglich bleibt Guerreros Einsatz

Über eine gute Botschaft konnte sich indes die Mannschaft freuen. Thiago Neves hat seine Oberschenkelverletzung überstanden und konnte am Montag ohne Probleme mit der Mannschaft trainieren.

Damit hätte Martin Jol für die Partie am Mittwoch eine weitere Option. Fraglich bleibt ein Einsatz von Paolo Guerrero. Der Angreifer plagt sich weiterhin mit einer schmerzhaften Wadenprellung aus dem UEFA Cup-Gruppenspiel in Zilina herum.