Lange Zeit war die Situation von Prince Tagoe ungewiss. Doch das Lächeln im Gesicht des 23-Jährigen ist zurückgekehrt, nachdem bei der abschließenden sportärztlichen Untersuchung von Professor Michael Böhm die letzten Zweifel an einer Sportuntauglichkeit des Ghanaers ausgeräumt werden konnten.

"Ich bin sehr glücklich, wieder zurück im Kreise der Mannschaft zu sein. Jan Schindelmeiser, Ralf Rangnick und die gesamte Mannschaft haben mich sehr herzlich empfangen", so Tagoe erleichtert. Am Dienstag absolvierte Tagoe eine erste Lauf- und Kräftigungseinheit mit Athletik-Trainer Rainer Schrey.

Im Januar im Mannschaftsftraining

"Wir haben sein Herz- und Kreislaufsystem verschiedenen leichten Belastungen ausgesetzt. Im Laufe der nächsten Wochen werden wir die Intensität kontinuierlich steigern", gewährt Rainer Schrey einen Einblick in die Trainingsplanung. "Wenn alles glatt läuft, wird er im Januar ganz normal ins Mannschaftstraining einsteigen können", bestätigt Manager Jan Schindelmeiser.