Gelsenkirchen - In den vergangenen Wochen war es die meistdiskutierte Personalie bei den "Knappen", nun hat sich Manuel Neuer entschieden: Der Nationaltorhüter wird seinen bis zum 30. Juni 2012 datierten Vertrag beim FC Schalke 04 nicht verlängern.

Dies hatte der 25-Jährige den Clubverantwortlichen in den vergangenen Tagen in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Neuer sucht die Veränderung

"Ich habe diesen Entschluss ohne Einfluss von außen getroffen. Alle anderen Spekulationen entbehren jeglicher Grundlage", sagt Neuer.

"Die Entscheidung hat weder etwas mit dem Trainerwechsel oder irgendeiner Personalie bei einem anderen Verein zu tun. Ich habe Schalke und seinen einzigartigen Fans eine Menge zu verdanken. Ich möchte mir aber nach 20 Jahren Vereinstreue die Möglichkeiten zu einer Veränderung offen halten."

Volle Konzentration auf S04 in den kommenden Spielen

Schalkes Vorstandsmitglied Horst Heldt bestätigt: "Wir haben diese Nachricht schweren Herzens zur Kenntnis genommen und müssen sie akzeptieren und respektieren." Trotzdem dürfe man jedoch nicht außer Acht lassen, dass Schalke 04 mit dem Halbfinale in der Champions League gegen Manchester United und dem Endspiel um den DFB-Pokal gegen den MSV Duisburg noch große Ziele verfolgt.

"Diese stehen für uns jetzt im Vordergrund. Wie es nun mit Manuel Neuer weitergeht, werden die kommenden Wochen und vielleicht Monate zeigen. Doch nun beschäftigen wir uns mit den anstehenden sportlichen Aufgaben. Alles Weitere wird zu gegebener Zeit erfolgen."

Manuel Neuer ergänzt: "Ich habe diese Entscheidung getroffen und wollte sie jetzt bekanntgeben. Nun aber gilt die volle Konzentration den Saisonzielen des FC Schalke 04. Ich bin wie Horst Heldt der Meinung, dass Ruhe ein wesentlicher Faktor ist, um in den kommenden Spielen so erfolgreich wie möglich zu sein."