Zvonimir Soldo ist neuer Chef-Trainer des 1. FC Köln. Der 41-Jährige erhält beim FC einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2011.

"Ich war sehr überrascht vom Anruf des FC. Ich habe hier meine Trainerausbildung gemacht, hatte viel Spaß und habe gesehen, welchen Wert der FC für die Leute hat", sagte Soldo.

Michael Henke als Co-Trainer

Von 1996 bis 2006 war Zvonimir Soldo als Profi für den VfB Stuttgart aktiv. Er absolvierte in dieser Zeit 301 Bundesligaspiele und gewann 1997 mit dem VfB den DFB-Pokal. Mit der kroatischen Nationalmannschaft, für die er 61 Länderspiele bestritt, nahm Zvonimir Soldo an einer EM- und zwei WM-Endrunden teil, 1998 wurde er WM-Dritter.

Nach der Beendigung seiner aktiven Karriere absolvierte Zvonimir Soldo in Köln an der Hennes-Weisweiler-Akademie die Fußball-Lehrer-Ausbildung. 2007 übernahm er die U19 seines Heimatvereins NK Dinamo Zagreb, bevor er Anfang 2008 die Profis des Clubs übernahm und zum Double, also den Gewinn der Meisterschaft und des Pokals, führte.

Co-Trainer von Zvonimir Soldo wird Michael Henke. Der 52-Jährige, zuletzt beim FC Bayern München als Chefanalytiker und Leiter der Spielbeobachtung tätig, war unter anderem von 1989 bis 1998 Co-Trainer bei Borussia Dortmund sowie von 1998 bis 2004 und in der Saison 2007/2008 Co-Trainer beim FC Bayern München.