Veränderungen im Trainerstab des VfL Bochum 1848: Torwarttrainer Peter Greiber wird zum Ende der Saison den Verein verlassen, seine Nachfolge tritt zur kommenden Spielzeit Wolfgang Kellner an. Der 46-Jährige war zuletzt als Torwarttrainer der U21 des Deutschen-Fußball-Bundes (DFB) tätig.

Vor seiner Zeit beim VfL war Peter Greiber beim 1. FC Köln angestellt. Bei den Rheinländern war er zehn Jahre lang als Torwarttrainer tätig, drei davon bei den Profis. Anschließend wechselte der heute 41-Jährige an die Castroper Straße, wo er fünf Jahre nicht nur für die Torhüter der ersten Mannschaft verantwortlich war, sondern auch in Sonderschichten mit den Nachwuchsleuten zusammenarbeitete. Sein Vertrag beim VfL läuft bis zum 30. Juni 2010. "Wir danken Peter für die gute Arbeit in den vergangenen fünf Jahren und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute", so Sportvorstand Thomas Ernst.

Wolfgang Kellner wird offiziell ab dem 1. Juli 2010 seine Stelle als Torwarttrainer antreten. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2012. Kellner wurde in München geboren, spielte in der Jugend für den TSV München 1860 und bestritt für RSV Göttingen 05, 1. FC Saarbrücken, Hessen Kassel, die SG Wattenscheid 09, den VfL Osnabrück und den MSV Duisburg 15 Bundesliga- sowie 236 Zweitligaeinsätze, ehe er aus Verletzungsgründen seine aktive Karriere beenden musste. Anschließend ließ er sich zum Physiotherapeuten und Heilpraktiker ausbilden und wurde 2007 Torwarttrainer im Nachwuchsbereich des DFB.