Thomas Doll übernimmt 13 Monate nach seinem Rücktritt als Trainer von Borussia Dortmund den türkischen Erstligisten Genclerbirligi. Dies verkündete der Club aus Ankara, der die vergangene Saison auf dem 14. Tabellenplatz abgeschlossen hat, auf seiner Internetseite.

"Der Verein ist sich mit dem deutschen Trainer Thomas Doll einig. Er hat unsere Anlagen besichtigt und großen Gefallen daran gefunden. Wir erwarten ihn am Donnerstag zur Vertragsunterschrift", hieß es in der offiziellen Mitteilung. Doll soll einen Zweijahresvertrag mit einer Option auf ein weiteres Jahr erhalten.

Doll sticht de Mos aus

Der 43-Jährige hatte am Montag mit drei Vorstandsmitgliedern sowie Genclerbirligis Manager Cem Onuk das Clubgelände besichtigt. "Ich kann nicht verstehen, wie ein Verein mit solchen Möglichkeiten und diesem Stadion sportlich so schlecht abschneiden konnte", sagte Doll anschließend.

Der frühere Nationalspieler war bei den jüngsten Trainer-Rochaden in der Bundesliga leer ausgegangen. Bei Genclerbirligi erhielt Doll den Vorzug vor dem Niederländer Aad de Mos.