Freiburg - Nach dem 2:1-Sieg seines FC Bayern München gegen den SC Freiburg äußert sich Nationaltorwart Manuel Neuer zum Spiel seiner Mannschaft sowie dem Geniestreich von Robert Lewandowski und erklärt, warum die äußeren Bedingungen ein Nachteil für sein Team waren.

>>> Mit Neuer im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager punkten

Frage: Manuel Neuer, täuscht der Eindruck, dass ihr in der Anfangsphase ein wenig überrascht wart vom Freiburger Tempo?

Manuel Neuer: Ja, das täuscht. Denn gegen Leverkusen und Dortmund haben sie genau so gespielt, mit gutem Angriffspressing. Natürlich sind sie mich jetzt nicht so ganz angegangen, weil sie auch nicht ausgespielt werden wollten. Aber an sich war uns schon klar, dass sie druckvoll agieren.

Frage: Wie fällt ihr Fazit aus?

Neuer: Das war heute nicht einfach, das war uns aber auch klar. Ich denke, dass wir ein bisschen zu viele Spieler im Aufbau hatten, gerade in der ersten Halbzeit. Das hätten wir auch mit weniger Spielern machen können, weil wir mehr Spieler in den Schnittstellen gebraucht hätten. Dann liegen wir 1:0 zurück und machen zum Glück das 1:1. In der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen besser gespielt, haben aber noch die ein oder andere Chance vom Nils (Petersen; d. Red.) zugelassen.

>>> Hinrundenmeister! FC Bayern erkämpft Sieg in Freiburg

Frage: Es gab auch ein paar Unkonzentriertheiten im Spiel Ihrer Mannschaft.

Neuer: Im Passspiel war das zum Teil so, aber das war auch den äußeren Bedingungen geschuldet.

Im Video: Manuel Neuer - einfach der Beste!

Frage: Inwiefern?

Neuer: Bei uns ist der Rasen zwar nicht besser, aber er ist auf jeden Fall härter und der Ball läuft schneller. Überhaupt kein Vorwurf an die Freiburger, die haben ihr Möglichstes getan, dass man hier heute vernünftig spielen konnte. Aber grundsätzlich ist es natürlich ein Nachteil für uns, weil wir das schnellere Spiel gewohnt sind und das auch spielen wollen.

>>> Alle Infos zu #SCFFCB im Matchcenter

Frage: Noch ein Wort zum Siegtreffer von Robert Lewandowski, der den Ball mit der Brust annimmt und nach einem Kontakt einschießt. Das war Weltklasse, oder?

Neuer: Ja, das war super, auf dem engen Raum, und wenn man noch einen Gegner um sich hat, ist das natürlich doppelt schwer. Das hat er toll gemacht.

Frage: Arturo Vidal hat sich bei der Auswechslung an die Rippe gefasst. Hatten Sie das Gefühl, dass er heute nicht völlig fit in die Partie gegangen ist?

Neuer: Das kann nur er selbst beurteilen. Jeder Spieler, der von Anfang an aufläuft, muss 100 Prozent zeigen, weil wir einfach so eine gute Mannschaft haben.

>>> Team der Hinrunde: Wer hielt seinen Kasten am besten sauber? Manuel Neuer?

>>> Mit Video: Diese Torhüter glänzen mit Top-Werten

Frage: Lässt dieses Spiel Schlüsse zu, wie euer Leistungsstand ist?

Neuer: Die Bedingungen sind ja für beide Seiten gleich. Grundsätzlich denke ich schon, dass wir fit sind. Wir haben zwar den ein oder anderen Fehler gemacht, hoffen aber, dass die Bedingungen beim nächsten Spiel wieder besser sind.

Aufgezeichnet von Christoph Ruf