Wolfsburgs neuer Mitelfeld-Star Diego (l.) kostet im OBM mehr als 8,6 Millionen Euro
Wolfsburgs neuer Mitelfeld-Star Diego (l.) kostet im OBM mehr als 8,6 Millionen Euro
Bundesliga

Neue Stars auf OBM-Transfermarkt

Köln - Das Transferfenster in der Bundesliga ist seit dem 1. September endgültig geschlossen. Aber im Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) geht es auf dem virtuellen Transfermarkt jetzt richtig rund.

Denn viele Manager öffnen für Diego, Klaas-Jan Huntelaar und weitere Stars nochmals ganz weit ihren KIX-Geldbeutel.

Diego teurer als Robben

Mehr als 8,6 Millionen Euro für Wolfsburgs neuen Spielmacher Diego sind alles andere als ein Pappenstiel: Der Brasilianer kostet sogar mehr als Bayerns Überflieger Arjen Robben (8,5). Aber der Wolfsburger Fünf-Sterne-Regisseur hat den Vorteil, dass er in der Bundesliga und im OBM für herausragende Leistungen bereits bekannt ist. Und es gibt im OBM kaum einen besseren "Zehner" als Diego in einem taktischen System mit Spielmacher.

Durch die Verpflichtung von Klaas-Jan Huntelaar sind die Top-Positionen auf dem virtuellen Transfermarkt bei den Stürmern fest in Schalker Hand. Der Holländer reiht sich mit einer Ablösesumme von gut 7 Millionen Euro auf Rang 7 ein. Jefferson Farfan (7,46) und Raul (7,63) liegen auf Platz 3 bzw. 1 unter allen OBM-Stürmern. Huntelaar gehört wie Diego in die Fünf-Sterne-Kategorie des Managerspiels und ist als Spielertyp ein Mittelstürmer.

Viel Erfahrung durch Silvestre und Camoranesi

Um für Raul und Huntelaar viele Torvorlagen zu ermöglichen, hat Schalke auch den offensiven Mittelfeldspieler José Manuel Jurado gekauft. Im OBM kostet der 24-jährige Spanier etwa 5,1 Millionen Euro. Also eine preiswertere Alternative zu Diego. Allerdings weist Jurado auch nicht so überragende Spielerwerte auf wie der VfL-Regisseur.

Enorme internationale Erfahrung haben sich Werder Bremen und der VfB Stuttgart auf der Zielgeraden der Transferperiode in die Mannschaft geholt. Für Werder verteidigt künftig der 33-jährige Mikael Silvestre, für den VfB soll der gleichaltrige Mauro Camoranesi das Mittelfeld verstärken.

Japaner in Freiburg

Camoranesi, der italienische Weltmeister von 2006, ist für 3,5 Millionen Euro zu haben und zählt zur Vier-Sterne-Kategorie. Drei-Sterne-Spieler Silvestre, der in seiner Karriere fünf Mal Meister in England wurde, kostet 2,9 Millionen.

Im Schatten der klangvollen Neuzugänge sind auch noch weitere Spieler auf den OBM-Transfermarkt gekommen, die ebenfalls eine Kauf-Überlegung wert sind. Zum Beispiel der japanische Stürmer des SC Freiburg Kisho Yano (1,5 Millionen Euro) oder Hannovers Mittelfeldspieler DaMarcus Beasley (1,8), der bereits 93 Länderspiele für die USA bestritten hat.