Bremen - Die Clubs der Bundesliga befinden sich in der harten Vorbereitung auf die Rückrunde und auch beim Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) wird fleißig trainiert. Da trifft es sich gut, dass der Winterpatch der OBM-Gemeinde nicht nur eine neue Simulationsstufe und optische Schmankerl in Form des modernisierten und frisch rausgeputzten Stadions beschert, sondern auch verbesserte Möglichkeiten in der täglichen Basisarbeit mit dem kickenden Personal.

Mit drei neuen Co-Trainern und zwölf neuen Trainingseinheiten können die OBM-Manager ihre Mannschaft noch präziser und individueller auf ihre Aufgaben vorbereiten.

Ein Dutzend neuer Übungen sorgt für Abwechslung

Besonders die Torhüter wurden dabei reichhaltig bedacht – gleich drei neue Trainingseinheiten bringen ordentlich Abwechslung in den Trainingsalltag der Keeper und schulen das komplette Repertoire des modernen Torhüters: von den klassischen Linienhexereien bis hin zu schnellen und präzisen Abwürfen.

Aber auch die Feldspieler dürfen sich auf insgesamt neun spannende neue Übungen freuen, mittels derer sie beispielsweise an ihrer Technik, dem Passspiel, dem Zweikampfverhalten oder erstmals auch direkt an der Fitness arbeiten können.

Drei neue Co-Trainer erleichtern die tägliche Arbeit

Den Effekt der Übungen kann man noch steigern, indem man sich die Dienste der drei neuen Co-Trainer sichert. Mit Toni Kastenmeier ist ein zweiter Torwart-Trainer im Angebot, der die Schlussmänner mit seinen Übungen in völlig neue Leistungssphären hieven wird.

Bei den anderen beiden neuen Assistenten handelt es sich einerseits um den eher rustikalen Horst Hackfeld, der insbesondere das Durchsetzungsvermögen der Mittelfeldspieler steigern wird und andererseits um den filigranen Schöngeist Gabriel Centrolo, der die schönen und offensiven Seiten des Spiels im Lehrplan stehen hat. Von seinen Fähigkeiten der Trainingsgestaltung profitieren in erster Linie die Stürmer.


Gehen Sie jetzt mit Ihrem OBM-Team auf den Trainingsplatz und holen Sie mit den neuen Übungen und den neuen Co-Trainern das Optimum aus Ihrem Kader.

Die neuen Übungen in der Übersicht:

Torwart-Einheiten


1. Kastenmeiers Paradentraining
Kastenmeier steht auf dem Elfmeterpunkt und wirft Bälle platziert in die Torecken. Der liegende Torwart springt auf, um den Ball zu parieren.

2. Platzierter Distanzabwurf
Von der Strafraumkante wirft der Torwart den Ball auf die Flügelpositionen im Mittelfeld, die von Mitspielern besetzt sind.

3. Konter einleiten
Der Torwart versucht gegnerische Torschüsse direkt aufzunehmen, um anschließend mit weiten Abwürfen/Abschlägen ins Mittelfeld einen Konter einzuleiten.

Technik-Einheiten

4. Slalom und Abschluss
Nach einem Slalomdribbling um Hütchen oder Stangen schießt der Spieler direkt auf das Tor.

5. Durchsetzungsvermögen
Ein Spieler versucht sich durch Dribblings aus einer Unterzahlsituation zu befreien.

Konditionseinheiten

6. Spaziergang
Der komplette Kader tankt bei einem gemeinsamen Spaziergang durch einen nahegelegenen Wald frische Luft.

7. Medizinbälle
Mit Medizinbällen in der Hand laufen die Spieler im Slalom durch Stangen und Hütchen.

8. Grundfitness / Hügel der Leiden
Um Grundfitness zu steigern, wird der gesamte Spielerkader immer wieder einen Hügel rauf und wieder runter gescheucht.

Schussgenauigkeitseinheiten

9. Platzierter Schuss
Der Trainer steht hinter dem Tor und zeigt unmittelbar vor dem Torschuss, wohin der Ball gehen soll.

Passspiel-Einheiten

10. Direkte Flanke
Ein Flügelspieler spielt mit einem vor ihm stehenden Mitspieler einen Doppelpass und schlägt danach eine direkte Flanke in den Strafraum.

Zweikampf-Einheiten

11. Tempodribbling und Flanke
Nach einem kurzen Sprint mit anschließendem Tempodribbling gegen einen Gegenspieler auf der Außenbahn schlägt der Spieler eine Flanke in den Strafraum.

Spezial-Einheiten

12. Out of the Box
In einem abgesteckten Rechteck muss ein Spieler den Ball gegen zwei Gegner behaupten und zum Torabschluss kommen.

OBM-Redaktion

Weitere Meldungen zum Patch:
Das neue 3D-Stadion
Live-Bar wird neue Kommunikationszentrale