Aufgrund der Ergebnisse im UEFA-Pokal kann die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH am 24. Spieltag zum Regelspielplan mit zwei Sonntagsspielen zurückkehren.

Die bisher am Sonntag. 15. März, angesetzte Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Schalke 04 wird auf Freitag, 13. März vorverlegt.

Das für diesen Tag dort angesetzte Spiel Eintracht Frankfurt gegen 1899 Hoffenheim wird jetzt Samstag, 14. März, ausgetragen. Aus Sicherheitsgründen kann die Begegnung VfL Wolfsburg gegen FC Schalke 04 nicht am Samstag gespielt werden.

Auch Änderungen am 25. und 26. Spieltag

Am 25. Spieltag wird die Partie DSC Arminia Bielefeld gegen VfL Wolfsburg auf Samstag, 21. März vorverlegt. Die DFL behält sich weiterhin vor, eines der beiden Spiele zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen oder dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV ebenfalls auf den Samstag vorzuverlegen.

Das ist jedoch abhängig von den Uefa-Pokal-Ansetzungen des HSV und Werder Bremen. Für die sind die Vereine verantwortlich, die im UEFA-Pokal Heimrecht besitzen. In diesen Fällen Galatasaray Istanbul und der AS St. Etienne.

Parallel zum 26. Spieltag findet am 3. und 4. April der NATO-Gipfel in Baden-Baden und Straßburg statt. Aufgrund zusätzlicher Sicherheitsvorkehrungen sind Polizeikräfte aus dem gesamten Bundesgebiet dort im Einsatz. Deshalb muss die Partie Werder Bremen gegen Hannover 96 auf Sonntag, 5. April verlegt werden.