Werder Bremen bangt vor dem Bundesliga-Auftakt am kommenden Samstag um den Einsatz von Abwehrspieler Naldo.

Die Sehnenzerrung im linken hinteren Oberschenkel, die den Brasilianer am Montagnachmittag zum Abbruch der Trainingseinheit veranlasste, wurde auch durch weitere Untersuchungen am Mittwochmorgen (5. August) bestätigt. "Wir würden uns natürlich freuen, wenn er am Samstag doch noch zum Einsatz kommen könnte, aber wir müssen von Tag zu Tag abwarten, wie sich die Verletzung entwickelt", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf.

"An Training auf dem Platz ist gerade nicht zu denken"

Ähnlich verhält es sich bei Sebastian Boenisch, der ebenfalls seit Dienstag wegen Rückenbeschwerden ausfällt.

"Ich habe eine falsche Bewegung gemacht und seitdem Schmerzen, die schnelle, kurze Bewegungen nicht zulassen. Es wird zwar besser, aber an Training auf dem Platz ist gerade nicht zu denken", so der U-21-Europameister, der am Mittwochmorgen mit den Teamkollegen, die gegen den Brinkumer SV im Einsatz waren, eine Einheit auf dem Fahrrad absolvierte.

Den Rest des Teams bat Thomas Schaaf auf den Trainingsplatz, wo einige Spielformen auf dem Programm standen.




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!