Belek - Werders Abwehrchef Naldo muss die nächsten Tage kürzer treten. Der Brasilianer hate sich am Mittwoch im Trainingslager an der türkischen Riviera am Knie verletzt.

Bei einer Untersuchung wurde eine Reizung des Außenbandes am linken Knie festgestellt. "Seriös kann man nur sagen, dass wir die nächsten Tage abwarten müssen, wie sich das entwickelt. Vielleicht beruhigt es sich ja auch wieder", hofft Werder-Coach Thomas Schaaf.

Hunt reist nicht nach

Wenig Erfreuliches gíbt es auch über Aaron Hunt zu berichten. "Das Ergebnis unserer Untersuchungen am Abend vor der Abreise hatte bereits ergeben, dass er mit dieser Verletzung nicht in Belek zum Einsatz kommen könnte, deswegen haben wir die Entscheidung getroffen, dass er in Bremen bleibt. Daran hat sich nichts geändert", so Schaaf.

Immerhin kommt Mikael Silvestre langsam auf Touren. "Er war nicht so lange raus wie Basti Boenisch. Das merkt man. Mika konnte zudem konstant durchtrainieren und dadurch bei der Fitness auf einen anderen Stand kommen als Basti, der da noch einiges aufholen muss", sagte der Werder-Coach.

Winterfahrplan der Bundesliga

Transferbörse der Bundesliga

Testspiele aller Clubs im Überblick

Aktuelle Transferliste