Naldos Knieverletzung zwingt ihn derzeit im Trainingslager auf Norderney zu einem individuellen Programm abseits der Mannschaft. Doch der Brasilianer hat die Hoffnung, bald wieder am Mannschaftstraining teilnehmen zu können.

"Die Schmerzen habe ich nun schon seit drei Monaten und ich war deshalb schon zur Behandlung in Hannover", so der 27-Jährige. "Ich hoffe, dass ich bald wieder mit dem Team auf dem Platz stehen kann. Immer nur Fahrrad zu fahren und zuzusehen, wie die Mannschaft zum Training fährt, ist sehr langweilig."

Auch Pasanen muss kürzer treten

Die ersten Fortschritte des Einzeltrainings sind derweil schon ersichtlich. "Langsam wird es wieder besser. Ich konnte immerhin schon wieder laufen, auch wenn ich dabei noch leichte Schmerzen habe", freut sich Naldo.

Ebenfalls nicht auf dem Trainingsplatz stand in den vergangenen Tagen Petri Pasanen. "Bei Petri müssen wir uns noch ein, zwei Tage gedulden", verrät Thomas Schaaf. "Er hat Probleme am Hüftbeuger und kann deshalb gewisse Übungen, wie beispielsweise die Sprünge, nicht mitmachen", so der Cheftrainer weiter.