Für den Kapitän von Bayer 04 Leverkusen, Simon Rolfes ist das Trainingslager auf Borkum vorzeitig beendet.

Der Nationalspieler muss aufgrund eines Innenmeniskus-Anrisses operiert werden.

Die Knieverletzung des Nationalspielers hat sich als schwerwiegender erwiesen. Bei der genauen Untersuchung im Krankenhaus in Emden wurde der Anriss des Innenmeniskus im rechten Knie diagnostiziert.

Operation unumgänglich

Rolfes reiste am Donnerstagabend bereits aus Borkum ab und machte sich zur weiteren ärztlichen Behandlung auf den Heimweg. Die Verletzung macht eine Operation unumgänglich, dadurch wird der Kapitän circa vier Wochen ausfallen.

Rolfes ist nach Patrick Helmes der nächste Ausfall für Bayer Leverkusen. Der Nationalstürmer erlitt einen Kreuzbandriss und wird monatelang ausfallen.