Nach der Drittliga-Partie von Werder Bremens U-23 am Dienstagabend gegen Kickers Offenbach (0:1), hat sich Cheftrainer Thomas Schaaf dafür entschieden, den Torhüter der zweiten Mannschaft, Sebastian Mielitz, zum Europa-League-Gruppen-Spiel bei CD Nacional Funchal mitzunehmen.

Schaaf, der am Dienstagnachmittag noch einen 17er-Kader bestimmt hatte, erklärte vor dem Abflug nach Madeira:

"Vor uns liegen rund vier Flugstunden. Es ist nicht so einfach dort hinzukommen, wenn einem Torwart was passiert, wird es schwierig kurzfristig einen Ersatz nachzuholen. Daher haben wir uns entschieden, dass Sebastian Mielitz mit dabei ist. Bei den anderen beiden Torhütern ist aber alles in Ordnung, das ist eine reine logistische Vorsichtsmaßnahme."

Ähnliche Situation in vergangener Saison

Der Werder-Trainer stand in der vergangene Saison bereits vor einer ähnlichen Situation, als Stammkeeper Tim Wiese sich vor dem Champions-League-Match bei Anorthosis Famagusta verletzte und Mielitz nachreisen musste. "Damals haben wir es mit den Flügen noch hingekriegt", sagte Schaaf, der das Schicksal aber nicht ein zweites Mal herausfordern möchte.