Kurz vor Ende der Saison gerät Werders Defensive in ernsthafte Personalnot. Zwei Tage vor dem Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt sieht es so aus, als ob beide arrivierten Innenverteidiger ausfallen.

Neben Per Mertesacker, der sich im UEFA-Cup-Spiel gegen den Hamburger SV verletzte und längerfristig fehlen wird, meldete sich nun auch Naldo verletzt ab. Den Brasilianer plagen muskuläre Probleme in der Leistengegend.

"Das ist nicht förderlich"

"Er hatte vorher schon damit zu kämpfen, aber jetzt geht es gar nicht mehr. Es sieht so aus, als ob er ausfallen wird", bestätigte Trainer Thomas Schaaf, der jetzt erneut auf die Suche nach einer Neubesetzung der Abwehrzentrale gehen muss.

"Wenn beide Innenverteidiger, die fast während der gesamten Saison zusammengespielt haben, ausfallen, dann ist das nicht von Vorteil. Wir sind ja froh, dass wir einen jungen Spieler wie Sebastian Prödl in unserem Kader haben, der das bisher sehr gut gemacht hat, aber wenn dann auch noch der andere Part neu besetzt werden muss, ist das nicht förderlich, um die nötige Sicherheit zu bekommen."

Auch Aaron Hunt ist nach seinem Syndesmosebandriss noch nicht so weit. Dennoch stehen bei ihm die Zeichen gut, dass er in dieser Saison noch eine Rolle spielen könnte.